Oldtimer Service

BMW Oldtimer Motor überholen lassen ? Wir sind Ihr Ansprechpartner in Sachen BMW Oldtimer Überholung.

Sie wollen Ihren Oldtimer Motor komplett überholen lassen oder Ihren historischen BMW veredeln lassen? Wir führen sämtliche Arbeiten am Motor Ihres Oldtimers durch, von einfachen Reparaturen bis zur Motor Komplettrestauration. Wir haben uns auf BMW Motorinstandsetzung und Motorüberholung spezialisiert, nehmen aber gerne Arbeiten an Oldtimern aller Fabrikate und Baujahre an.

BMW Oldtimer Motor überholen kosten ?

Kostenloses Preisangebot bekommen. Einfach das Formular ausfüllen.

Was ist eine Motorinstandsetzung?

Eine Motorinstandsetzung ist die Reparatur des Motors, sodass seine Funktionstüchtigkeit wiederhergestellt wird. Bei einer Motorinstandsetzung betrachten wir den Motor als Ganzes, jedoch kann es auch bedeuten, dass einzelne Teile betroffen sind oder die Generalüberholung des gesamten Aggregates notwendig ist. Wenn wir eine Generalüberholung durchführen, zerlegen wir in der Regel den gesamten Motor komplett und bauen ihn auch wieder entsprechend zusammen.

Gründe für einen Motorschaden?

Ein Motorschaden ist ärgerlich und kann oft mit höheren Kosten verbunden sein. Ein Verbrennungsmotor hat etliche Teile, die rotieren, stampfen oder durchflossen werden. Hierbei hat ein Motorschaden viele verschiedene Gründe. Produktionsschwankungen, schlechte Pflege, Materialermüdung, gerissene Zahnriemen, Steuerkette oder eine defekte Zylinderkopfdichtung können unter anderem Gründe für einen Motorschaden haben. Da hilft oftmals eine Motorinstandsetzung. Die Motorinstandsetzung kann Sie vor den hohen Kosten eines neuen Motors schützen.

Oldtimer Motor nicht einfach starten nach langer Standzeit!

Der Motor eines Oldtimers darf nach langjährigen Standzeiten nicht einfach gestartet werden. Nicht nur Dichtungen sind verharzt, auch im Motor-inneren hat sich über die lange Standzeit hinweg einiges getan.

Ein Starten eines solchen Motors kann zu einem kapitalen Motorschaden führen. Um den Motor entsprechend überholen zu können, muss der Motor aus dem Fahrzeug ausgebaut werden.

Bereits beim Abnehmen des Zylinderkopfs erkennt man in der Regel Schäden an der Zylinderkopfdichtung. Feuchtigkeit, Korrosion und Verharzungen haben der Dichtung zugesetzt.
Die Ventile sind stark verharzt. Solche Verharzungen beeinflussen auch negativ das Strömungsverhalten des Kraftstoffgemischs und der Abgase.

Betrachtet man die Ölwanne nach einer langen Standzeit, erkennt man am Boden der Ölwanne eine zähe schlamm-artige Masse. Gerät diese Masse in den Ölkreislauf, verstopfen diese Kanäle und der Öl-Fluss wird unterbrochen. Eine ausreichende Schmierung ist damit nicht mehr gewährt und ein kapitaler Motorschaden kann folgen. Auch die Ölpumpe weist in der Regel in solchen Fällen bereits starke Verharzungen und Verunreinigungen auf. Betrachtet man die weiteren Bauteile im Motor, finden sich immer wieder deutliche Spuren der Verharzung.