Generalüberholung beim BMW F20 116i mit einem N13B16 Motors

Eine Kundin äußerte Bedenken bezüglich ihres BMW 116i (F20), da er auffällig viel Öl verbrauchte. Wir haben den N13B16 Motor genauer untersucht und schnell die Ursache gefunden. Die vermehrten Riefen in den Zylindern und die blockierten Kolbenringe führten zu diesem Problem.

BMW 116i (F20)

Serie:1′ F20
Karosserie:Kombilimousine
Motor:N13 B16
Region:Europa
Lenkung:Linkslenker
Getriebe:Neutral
ProduktionsdatenSeptember 2012
bmw n13b16 motor

N13 B16 A kurz vor Motorschaden

Wir erhielten eine Beschwerde von einer Kundin, die sich darüber aufregte, dass ihr geliebter BMW 116i zu viel Öl verbrauchte. Obwohl es bei einer Laufleistung von 148.900 km manchmal zu erhöhtem Ölverbrauch kommen kann, bat sie uns den N13B16A Motor genauer unter die Lupe zu nehmen und gegebenenfalls Teile auszutauschen.

Einer unserer Experten begann damit, den Motor auszubauen und die Anbauteile abzumontieren. Nachdem alles abgebaut war und das Öl abgelassen wurde, begannen wir mit der Untersuchung. Während ein Mitarbeiter den Motorblock untersuchte, überprüfte ein anderer Mitarbeiter die Anbauteile auf Fehler. Nachdem das Steuerketten-System entfernt und die Nockenwelle ausgebaut wurden, widmeteten wir uns der Ölwanne. Glücklicherweise fanden wir darin keine Späne oder andere starke Verunreinigungen.

verstopfter Kolbenring
Neuer Kolbenring

Bei der Inspektion der Pleuellager und Hauptlager haben wir festgestellt, dass sie nicht übermäßig abgenutzt waren. Auch die Kurbelwelle schien in gutem Zustand zu sein. Allerdings fiel uns auf, dass die Kolbenringe stark verstopft waren. Nachdem wir den Motorblock gereinigt hatten, entdeckten wir Riefen in mehreren Zylindern, die man sogar mit dem Fingernagel spüren konnte. Das sollte definitiv nicht so sein. Durch diese leichten Vertiefungen sammelt sich dort immer eine geringe Menge Öl an, das dann bei jeder Umdrehung des Motors etwa 2.000-4.000 Mal verbrennt.

Kleine Vertiefungen bewirken große Wirkung!

Die Vertiefungen waren nicht so tief, dass wir sie mit Übermaßkolben retten konnten. Falls die Riefen zu tief gewesen wären, hätte der gesamte Motorblock ausgetauscht werden müssen, also ein sogenannter „Austauschmotor“. Nach einem längeren Gespräch mit der Kundin haben wir uns für diese Maßnahme entschieden. Zusätzlich haben wir das Steuerketten-System erneuert und eine neue Ölpumpe eingebaut, während der Motor bereits zerlegt war. Außerdem haben wir beschlossen, die Pleuellager- und Hauptlagerschalen zu ersetzen, was alle ~150.000 km durchgeführt werden sollte. Bei der Untersuchung der Anbauteile und Begutachtung des Motorblocks stellten wir fest, dass viele Dichtungen ausgetrocknet waren und ausgewechselt werden sollten. Für die Steuerkette haben wir uns für eine Kette mit Tritan-Beschichtung sowie verstärkte Gleitschienen entschieden. Die Ölpumpe wurde ebenfalls leistungsgesteigert, um den Öldruck während der Fahrt stabil zu halten.

Lasst euren Motor Regelmäßig überprüfen

Wie können vergrößerte Kolben meinen Motor retten? Die von uns verwendeten Kolben haben einen größeren Durchmesser (+0,25mm oder +0,5mm), was zur Folge hat, dass die Zylinder angepasst werden. Durch ein minimales Abschleifen der Zylinderwände verschwinden die Riefen und die Ölabstreifringe erhalten ihre Spannung zurück. Dadurch wird das Öl wie beabsichtigt abgestreift.

Unsere Kundin hatte Glück, dass sie rechtzeitig zu uns gekommen ist, selbst für eine Kleinigkeit wie erhöhten Ölverbrauch. Wenn sie nicht reagiert hätte und weiterhin Öl nachgefüllt hätte, hätten sich die Riefen in den Zylindern noch tiefer eingegraben und sie müsste sich einen Austauschmotor kaufen, wenn sie ihr Fahrzeug behalten möchte.

So hört sich ein N13B16 Motor an wenn die Steuerkette rasselt

Unsere Kundin hatte das Glück auf ihrer Seite, aber leider haben viele andere Menschen dieses Glück nicht. Der Grund dafür ist einfach: Es werden zu wenige präventive Maßnahmen ergriffen und die Probleme heruntergespielt. Viele unserer Kunden kommen erst zu uns, wenn es bereits zu spät ist.

Ein gerissener Steuerkette oder das Brechen einer Gleitschiene können schwerwiegende Probleme verursachen. Zum Beispiel kann das Ölsieb an der Pumpe verstopfen, was dazu führen kann, dass sich Verunreinigungen im Öl ansammeln und den Verschleiß der Lager beschleunigen oder sogar verursachen. Wenn schmutziges Öl zwischen dem Lager und der Welle festsetzt, übernimmt es die Funktion von Schleifpapier.

Vorbeugende Maßnahmen können vieles verhindern

Es ist äußerst wichtig, Probleme mit dem Fahrzeug präventiv zu verhindern. Eine effektive Methode zur Vorbeugung von Schäden ist regelmäßiger Ölwechsel. Es wird empfohlen, alle 10.000 Kilometer einen Ölwechsel durchzuführen, um sicherzustellen, dass der Motor reibungslos läuft und eine optimale Leistung erbringt.

Auch ein Steuerketten-System Wechsel alle ca. 100.000km können wir nur empfehlen, besonders wenn der Motor schon einmal ausgebaut ist.

Darüber hinaus sollten die Pleuellager in bestimmten Intervallen überprüft werden – am besten alle 150.000 Kilometer, oder aber alle 2-3 Jahre.

Sie haben im Beitrag bereits erfahren, welche schlimmen Folgen auftreten können. Um Ihren Motor länger am Leben zu erhalten, empfehlen wir von der Motorschmiede Ihnen dringend, diese kleinen präventiven Maßnahmen zu ergreifen. Wenn Ihr Fahrzeug in diese Kategorie fällt, vereinbaren Sie am besten jetzt einen Termin mit uns. Entweder rufen Sie uns einfach an, schreiben uns per Whatsapp oder nutzen ganz unverbindlich unser Anfrageformular.

Besuchen sie unseren Shop

Sie wissen schon ihren Motorcode oder Schlüsselnummer, dann benutzen sie bequem unsere Suchfunktion.

Erklärung der Such Funktion:

Schlüsselnummer suche (HSN TSN): z.b. 0005 BYE , es muss immer ein Leerzeichen zwischen der HSN und TSN sein um den gewünschten Artikel zu finden.

Motorcode suche: z.b. N57D30A , der Motorcode wird immer zusammen geschrieben ohne Leerzeichen, es geht auch N57D30 ohne A für eine erweiterte suche

Weitere Information

BMW Modelle mit ein N13 Motor:

HerstellerTypModellkWPSJahr vonJahr bisMotorcodeHSNTSN
BMW1K2 (F21)114i75kW102PS20122015N13B16A0005BLY
BMW1K4 (F20)114i75kW102PS20122015N13B16A0005BLQ
BMW1K4 (F20)116i100kW136PS20112015N13B16A0005BLG
BMW1K2 (F21)116i100kW136PS20122015N13B16A0005BLW
BMW1K4 (F20)118i100kW136PS2015N13B16A0005BZT
BMW1K2 (F21)118i100kW136PS2015N13B16A0005CAK
BMW1K2 (F21)118i100kW136PS20152019N13B16A0005CAK
BMW1K4 (F20)118i125kW170PS20112015N13B16A0005BLI
BMW1K2 (F21)118i125kW170PS20122015N13B16A0005BML
BMW1K4 (F20)120i130kW177PS2015N13B16A0005BZV
BMW1K2 (F21)120i130kW177PS2015N13B16A0005CAM
BMW1K4 (F20)120i130kW177PS20152019N13B16A0005BZV
BMW1K2 (F21)120i130kW177PS20152019N13B16A0005CAM
BMW3L (F30)316i100kW136PS20122015N13B16A0005BKH
BMW3K (F31)316i Touring100kW136PS20132015N13B16A0005BOY
BMW3L (F30)320i125kW170PS20122015N13B16A0005BMO
BMW3L (F30)320i Efficient Dynamics125kW170PS20152019N13B16A0005CDR

 

N13 Motor details

Produktionszeitraum:2011 – ????
KraftstoffeBenzin
Zylinder/-anordnung4 / Reihe
Leistung75 – 130 kW / 102 – 177 PS
Hubraum1,6 L (1598 cm3)
Drehmoment180 – 250 nm
EmissionsklasseEU 5 / 6
Vorgängermodell:N43
Nachfolgemodell:B38

Häufige Probleme mit den N13:

  • Steuerketten Problem
  • Ölverlust
  • Turbolader Probleme
  • Vanos-Probleme

Weitere Hilfreiche Artikel

Motorschaden bei einem BMW 116i mit N43B20 Motor

Der Kunde meldete sich bei uns, da der Motor seines 1er BMWs nicht mehr lief. Da Motoschäden bei dem N43B20 keine Seltenheit sind, hatten wir bereits eine Vermutung, was das Problem sein könnte.

Der N43B20 ist ein Vierzylinder Motor mit 2,0 Liter Hubraum. Das große Problem dieses Motors ist die Steuerkette. Diese wird durch Gleitschienen aus Plastik geführt, welche gerne porös und brüchig werden. Dadurch kann sich die Steuerkette längen und die Gleitschienen zerbrechen.

Weiterlesen »

Hier finden sie die Motorschmiede

Hier geht's zu unseren Social Media

Schreibe einen Kommentar